Image
Top
Navigation
18. Mai 2016

Stockfotos adé

CC0 Fotos

Blogger, Webdesigner und Kommunikationsdesigner sind für ihre Arbeit fast täglich auf neue Fotos angewiesen. Doch selbst wenn man auf offiziellem Wege Bildmaterial bei einem der großen Stockanbietern erworben hat, sind die Lizenzbestimmungen meist undurchsichtig und stark eingeschränkt.

Seit kurzem  gibt es aber immer mehr Anbieter die sogenannte CC0, oder auch creative commons zero, Bilder anbieten. Dahinter steht die Idee das die Urheber auf jegliche Schutzrechte verzichten, soweit das gesetzlich möglich ist. Nicht einmal ein Backlink oder die Nennung des Autors ist nötig. Mit den Worten von creativecommons.org:

Im Fall von CC0 wird der Schutz auf Null gebracht und dadurch vorzeitig der Zustand hergestellt, der eintritt, wenn der gesetzliche Schutz durch Zeitablauf ausläuft.

Ich habe mich für euch im Netz umgeschaut und meine drei Lieblings-Plattformen online gestellt. Diese versorgen euch mit kostenlosem Bildmaterial für private und kommerzielle Nutzung. Trotz aller Sorgfalt können sich die Angaben verändert haben. Die aufgelisteten Portale beschreiben jedoch Ihre Nutzungsrechte direkt auf ihrer Website.

Ergänzt die Liste gerne in den Kommentaren!

 

“Pexels”

„Derzeit bieten wir über 2000 Fotos an. Wir stellen sicher, dass alle veröffentlichten Bilder hochqualitativ sind und unter CC0-Lizenz stehen. Wir nehmen nur Fotos von verlässlichen Quellen auf.“ Mit Pexels findest du kinderleicht komplett kostenlose Bilder.

Pexels

 

“Gratisography”

Ryan McGuire von Bells Design ist ein Designer, der sich und andere nicht ernster nimmt als er muss. „Alle Bilder wurden von Ryan Mcguire von Bells Design aufgenommen und sind frei von jeglichen Copyright-Beschränkungen unter der Lizenz Creative Commons Zero.“

Gratisography

 

“Unsplash”

„Alle Bilder auf Unsplash.com stehen unter CC Zero. Unsplash bietet free (do whatever you want) high-resolution photos.“

Unsplash

Submit a Comment

fünfzehn − 1 =